Künstliche Intelligenz

von | 20. Mai, 2018 | Künstliche Intelligenz

Es wird viel über Künstliche Intelligenz (Kl) gesprochen. Wenn Sie in der Technologiebranche tätig sind, haben Sie sicher schon von Künstlicher Intelligenz, Maschinellem Lernen usw. gehört. Und selbst wenn Sie noch nicht davon gehört haben, benutzen Sie wahrscheinlich schon KI.

Ist dies ein weiterer Hype, der nicht alle Versprechen einhalten wird? Einige erinnern sich vielleicht noch an den Aufstieg der Expertensysteme in den frühen 80er Jahren, damals der Name für KI-Lösungen war. Die Versprechen waren hoch, ebenso wie die Aktienbewertung der führenden Unternehmen . Expertensysteme schienen die Zukunft zu sein, aber Mitte der 80er Jahre platzte die Blase. Die Software konnte die Erwartungen nicht erfüllen. Sehen wir heute eine weitere KI-Blase? Das glaube ich nicht. Es gibt grundlegende Unterschiede und ich glaube, dass KI und maschinelles Lernen langfristig Erfolg haben wird. Und nicht nur das, es wird unser Leben grundlegend verändern.

Was hat sich also geändert? Die Verfügbarkeit von Rechenleistung. In den letzten Jahren haben Technologien wie Cloud Computing die Rechenleistung allgegenwärtig gemacht und es gibt grundsätzlich keine Grenzen. Noch wichtiger für die Entwicklung von KI ist die Verfügbarkeit von Daten. Damit KI-Systeme funktionieren (und lernen), ist die Verfügbarkeit großer Datenmengen eine wichtige Voraussetzung. In den 80er Jahren war dies sehr begrenzt (nur wenige Experten lieferten Daten). Heute verfügen wir in vielen Bereichen über umfangreiche Datenbestände. Internet und Data Warehouses, Personen- und Unternehmensdaten, elektronische Bücher und Aufzeichnungen, Sensordaten, etc. Alle diese Daten können zur Schulung von KI-Systemen verwendet werden. Und die Datenmenge wächst exponentiell. Last but not least hat sich auch die Software verbessert. Wir haben jetzt neuronale Netze mit mehreren Schichten, die es Computern erlauben, gegen Menschen im Schach zu gewinnen, Jeopardy gegen die Champions aller Zeiten zu gewinnen, und zuletzt hat Google Deepmind den besten Go Spieler geschlagen. Viele von uns verwenden heute KI-basierte Systeme auf unseren Smartphones und Geräten (z.B. Siri oder Alexa).

Wie bei allen neuen Technologien gibt es Unsicherheit und Angst. Es gibt Hype und übertriebene Versprechungen. Aber die KI ist hier, um zu bleiben. Sie wird unsere Zukunft beeinflussen, wie keine andere Technologie zuvor. Es ist sehr wichtig für uns alle, besser zu verstehen, worum es bei KI geht. Egal ob Sie in der IT arbeiten oder nicht. Es wird zu massiven Veränderungen kommen, sei es in unseren Unternehmen, in unserem Privatleben oder in unserer Gesellschaft. Deshalb ist die Aufklärung über die KI-Technologien, die damit verbundenen Chancen und Risiken, die Konsequenzen für das private und öffentliche Leben entscheidend für den zukünftigen Erfolg – von Unternehmen und Privatpersonen gleichermassen.